24. September 2021 - Webinarraum bildungsbetrieb.de -

Barrierefrei Unterrichten

- werden Sie Ihrer Verantwortung gerecht!

Für Bildungsanbietende, die einen gesellschaftlichen Auftrag erfüllen ist es klar, dass das Bildungsangebot inklusiv sein muss. Dies ist während des Webinarbooms in der Coronakrise teilweise zunächst etwas unter die Räder gekommen. Hier will unser Webinar Abhilfe schaffen.

Es gibt heute kaum mehr eine öffentliche Webseite oder ein offizielles PDF, das sich nicht um maximale Barrierefreiheit bemüht. Im Prinzip ist also allen bekannt was zu tun wäre. Problem: bisher wurde diese Herausforderung oft von Technikern*innen und Programmieren*innen gelöst. Jetzt muss es der*die Unterrichtende selbst lösen. Hier gibt es natürlich gute Lösungen und Best Practices, welche wir Ihnen im Webinar zeigen und erläutern wollen.

Oft bedeutet ein barrierefreier Unterricht mehr Vorbereitung und Mühe des*der Seminarhaltenden. Viele Anbietende erkennen hier keinen Mehrwert, weil die Mehrarbeit selten mehr Teilnehmende bringt. Dies sollten Sie aber als Trugschluss erkennen. Erstens haben Sie einen deutlichen Imagegewinn, wenn Sie inklusiv arbeiten und zweitens profitieren tatsächlich oft auch Nichtbeeinträchtigte vom Mehraufwand bei der Planung und der Klarheit der Darstellung.

WICHTIG: Teilnehmende bei welchen eine Besonderheit vorliegt (blind, sehbehindert etc.), tragen diese bei dem Buchungsfromular bitte in das Feld "weitere Anmerkungen ein".

Von 13:00 - ca.16:30 Uhr.

Die Mindestanzahl an Teilnehmenden für eine Durchführung beträgt vier Personen.

  24. September 2021

  max. 14 Teilnehmende

14 Plätze verfügbar
€ 250,00
Alle Preise zzgl. Mehrwertsteuer

Haben Sie Fragen?

Oder möchten Sie telefonisch bestellen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir beraten Sie gerne.

0931 404 808 16

Programm

Barrierefreies Vortragen und Präsentieren

  • Sehen, Hören, Sprechen – betrachten Sie die Zielgruppen für barrierefreien Unterricht!
  • Erfassen Sie Besonderheiten bereits bei der Anmeldung!
  • Planen Sie für die ganze Bandbreite Ihrer Zielgruppe!
  • Erstellen Sie ein optimiertes Handout!
  • Organisieren Sie zusätzliche Besonderheiten wie etwa eine*n Dolmetscher*in!
  • Gestalten Sie die Präsentationsfolien richtig!
  • Verbalisieren Sie Bilder und Inhalte effektiv!
  • Finden Sie eine passende Sprache und ein angemessenes Sprechtempo!

Add On: Webinare und Onlinelernen

  • Überprüfen Sie Webinarplattformen auf Eignung z. B. bei der Anmeldung!
  • Unterstützen Sie richtig beim Webinarbeitritt!
  • Betrachten Sie Verbalisierung, Sprache und Sprechtempo in Webinaren!
  • Nutzen Sie die Chatfunktion richtig für Rückmeldungen!
  • Setzen Sie auf geeignete Tools!

 

Barrierefreie Unterlagen und Materialien

Barrierefreie Word Dokumente

  • Setzen Sie Formatvorlagen ein und verstehen Sie die Vorteile!
  • Binden Sie Bilder richtig ein!
  • Nutzen Sie geeignete Tabellen!
  • Überprüfen Sie die Barrierefreiheit sorgfältig!

Praxis-Workshop Word Dokument barrierefrei gestalten

 

Barrierefreie PDFs

  • Betrachten Sie die verschiedenen PDF Arten!
  • Verstehen Sie Vor- und Nachteile von PDFs!
  • Achten Sie auf die Lesereihenfolge!

Praxis-Workshop Barrierefreie PDFs gestalten

  • Erstellen Sie selbst PDFs barrierefrei!
  • Gestalten Sie vorhandene PDFs barrierefrei um!

 

Barrierefreie Powerpoint-Dateien

  • Arbeiten Sie kompetent mit dem Folienmaster, Überschriften und Alternativtext!
  • Bieten Sie Alternativtext zu Einzelbildern!
  • Achten Sie auf eine geeignete Lesereihenfolge!

Praxis-Workshop barrierefreies Powerpoint Dokument

Dazwischen 15 Minuten Pause

Ihr Referent / Ihre Referentin

Julian Iriogbe

Julian Iriogbe Reha-LV - Julian Iriogbe

Förderschul- und Rehabilitationslehrer für blinde und sehbehinderte Menschen.

mehr

Zielgruppe

Alle, die bereits aktiv mit Webinarsoftware gearbeitet haben und die die Grundbegriffe kennen.

Ihr Kenntnisstand

  • Stufe 1: Sie sind noch nicht bewusst mit dem Thema in Berührung gekommen.
  • Stufe 2: Sie sind bereits auf das Thema aufmerksam geworden und sind neugierig.
  • Stufe 3: Sie finden das Thema wichtig und haben Grundkenntnisse.
  • Stufe 4: Sie wenden das Thema in Grundzügen bereits in der Praxis an.
  • Stufe 5: Sie wenden das Thema bereits professionell in der Praxis an.

Die geplante Sitzordnung

maximal 14 Teilnehmende