16. Mai 2019 - Gasthof Bären - Würzburg / Randersacker

Die Kraft des Denkens

„Yes I can“ wissenschaftlich erklärt

„Yes we can“ der Erfolgsslogan aus Obamas Präsidentschaftswahlkampf hat auch heute als Aufforderung große Strahlkraft: wage der*die zu sein, der*die Du sein könntest! Das Versprechen mehr sein zu können, als man ist, aufzuhören, sich selbst im Weg zu stehen – darüber wird in diesem Seminar gesprochen – streng auf wissenschaftlicher Basis.

Wir können unser Gehirn sicher (noch) nicht verbessern, wir können es aber besser verstehen und lernen, mit den richtigen Strategien zu arbeiten. Dieses Seminar wird viele „Aha-Momente“ für Sie haben, da alltägliche Erfahrungen plötzlich im Lichte der Neurowissenschaften verständlich werden. Ein gutes Verständnis unseres Denkens und unseres Gehirns helfen uns weniger Denkfehler zu machen, bessere Entscheidungen zu treffen und insgesamt ein anderes Bild von unserer Lebenswelt zu erhalten. Es lohnt sich als sehr wohl, sich einen Tag mit dem Thema zu beschäftigen.

Unser Seminar folgt in seinen Inhalten der wissenschaftlichen Methode und aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und ist kein Motivationsseminar (obwohl viel motivierendes Wissen dabei ist). Der Referent ist nicht nur Hochschullehrer, der die Seminarinhalte an seine Studierenden weitergibt, er ist auch Praktiker, der im Coaching und der Supervision Menschen hilft das wichtige Werkzeug Gehirn für sie optimal zu benutzen. Ein lehrreicher, ein unterhaltsamer und ein inspirierender Seminartag.

  

Im bekannten Gasthof Bären in Randersacker. Bilden Sie sich im Premium Wein- und Urlaubsort Randersacker direkt vor den Toren Würzburgs weiter und genießen Sie die fränkische Gastlichkeit!

  16. Mai 2019

  max. 14 Teilnehmer

14 Plätze verfügbar
€ 315,00
Alle Preise zzgl. Mehrwertsteuer

Haben Sie Fragen?

Oder möchten Sie telefonisch bestellen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir beraten Sie gerne.

0931 404 808 77

Empfehlen Sie uns weiter:

Programm

  • Sehen Sie, wie Neurobiologie und Neuropsychologie unser Leistungsvermögen und unsere Resilienz erklären!
  • Nutzen Sie Ihr Gehirn als Generalschlüssel für ein erfolgreiches Leben!
  • Lernen Sie die Leistungsfähigkeit Ihres Gehirns richtig einzusetzen und sogar zu steigern!
  • Spüren Sie Ihre Selbstwirksamkeit und Selbsteffizienz!
  • Schöpfen Sie Mut zum kreativen Querdenken und sehen Sie den Nutzen, Ihre „Comfortzone“ hin und wieder zu verlassen!
  • Kommen Sie den beiden Systemen in Ihrem Gehirn auf die Spur: dem schnellen und dem langsamen Denken!
  • Wie gelingt es uns, neu zu denken, zu fühlen und zu handeln?
  • „Yes I can!“ – Sie schaffern das!
  • Profitieren Sie von der Kraft des Flow!

 

ab 9.45 Uhr Empfang mit Kaffee, Tee und Obstteller  

- vorher sind Sie zu einem leckeren Frühstück im Hotel eingeladen (mit den Anreiseinformationen bekommen Sie einen Gutschein)
Beginn des Seminars 10.00 Uhr
Mittagessen ca. um 12.30 Uhr
Geplantes Ende des Seminartages 17. 00 Uhr
Am Nachmittag ist eine längere, erholsame Erfrischungspause mit Kuchenstückchen geplant.



inklusive Unterlagen, Frühstücksbuffet, Mittagessen (Dreigängemenu), Erfrischungsgetränke, heißem Kaffee, Tee und Obst und Kuchenstückchen

Ihr Referent / Ihre Referentin

Prof. Dr. Hajo Petsch

Prof. Dr. Hajo Petsch Universität Würzburg

Professor am Lehrstuhl für Systematische Bildungswissenschaft. Experte für Personalentwicklung, Lern- und Arbeitspsychologie, Coaching und Supervision.

mehr

Zielgruppe

bestens geeignet, für alle, die ihre eigene kognitive Leistungsfähigkeit oder die ihrer Mitarbeiter*innen oder Teilnehmer*innen besser verstehen und verbessern wollen.

Ihr Kenntnisstand

  • Stufe 1: Sie sind noch nicht bewusst mit dem Thema in Berührung gekommen.
  • Stufe 2: Sie sind bereits auf das Thema aufmerksam geworden und sind neugierig.
  • Stufe 3: Sie finden das Thema wichtig und haben Grundkenntnisse.
  • Stufe 4: Sie wenden das Thema in Grundzügen bereits in der Praxis an.
  • Stufe 5: Sie wenden das Thema bereits professionell in der Praxis an.

Die geplante Sitzordnung

maximal 14 Teilnehmer*innen