3. Juli 2018 - Gasthof Bären - Würzburg / Randersacker

Das perfekte Postmailing

deutlich mehr Teilnehmer/innen durch richtig gemachte Werbebriefe

Sommerspecial: an diesem Sommertag in Würzburg lernen Sie alles Wissenswerte über erfolgreiche Werbebriefe für Bildungsprodukte - und gehen im Anschluss gemeinsam auf das schönste Würzburger Weinfest, das Hofgartenweinfest.

Postversand - der Königsweg im Marketing der großen, kommerziellen Bildungsanbieter. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und erhalten Sie vom Praktiker Erfolgsrezepte und Tipps und Tricks für Ihre tägliche Arbeit!

Viele Bildungsanbieter nutzen schwerpunktmäßig den Weg des Postmailings. Die Streuverluste sind gering, das Kosten-Nutzen Verhältnis ist klar berechenbar. Die Auslastung wird besser planbar. Die Vorteile liegen auf der Hand.

Aber manche Bildungsanbieter schrecken davor zurück. Das liegt vor allem daran, dass es meist kein speziell im Direktmarketing ausgebildetes Personal gibt. Wer bisher lediglich Seminarkataloge gestaltet hat, kann nicht morgen ein erfolgreiches Postmailing aufsetzen. Hier gibt es viel Spezial-Know-how, welches Sie in unserem Seminar lernen können.

Sie erhalten zahlreiche konkrete Beispiele, Tipps und Tricks aus der Bildungspraxis. Profitieren Sie vom erfahrenen Referenten, der selbst erfolgreiche Postmailingkampagnen betreut!

Im bekannten Gasthof Bären in Randersacker. Bilden Sie sich im Premium Wein- und Urlaubsort Randersacker direkt vor den Toren Würzburgs weiter und genießen Sie die fränkische Gastlichkeit!

  3. Juli 2018

  max. 14 Teilnehmer

14 Plätze verfügbar
€ 325,00
Alle Preise zzgl. Mehrwertsteuer

Haben Sie Fragen?

Oder möchten Sie telefonisch bestellen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir beraten Sie gerne.

0931 404 808 77

Empfehlen Sie uns weiter:

Programm

Grundwissen Postversand

  • Verstehen Sie die Grundprinzipien erfolgreicher Postwerbung!
  • Lettershop: selber machen oder Dienstleister/in suchen?
  • Messen Sie die Wirksamkeit Ihres Postversandes!
  • Erfahren Sie, wie Sie Kosten bei Briefmailings reduzieren können!

Der optimale Adressverteiler

  • Sehen Sie, wie eine ideale Adressensammlung aussehen sollte!
  • Erfahren Sie, wie Sie einen erfolgreichen Adressverteiler aufbauen!
  • Sehen Sie, wie Sie am besten zu neuen Adressen gelangen!
  • Verstehen Sie, warum die ständige Pflege und Verbesserung Ihrer Adressen so wichtig ist und wie dies organisiert wird!
  • Lernen Sie den sicheren und wertschätzenden Umgang mit Werbeverweigerern und Beschwerden!
  • Rechtliche Rahmenbedingungen – Versenden Sie mit gutem Gewissen!

Das erfolgreiche Anschreiben

  • Sehen Sie, welche Bestandteile ein „Muss“ in jedem Anschreiben sind!
  • Steigern Sie das Interesse der potentiellen Teilnehmer/innen mit einfachen Mitteln!
  • So aktivieren Sie die Leser Ihrer Mailings durch die optimale Gesataltung.
  • Erfahren Sie, was „positive Störer“ sind und wie Sie diese richtig einsetzen!
  • Erfahren Sie, wie Sie die Rückseite des Anschreibens effizient nutzen können!
  • Erhalten Sie Beispiele für typische Anschreiben inklusive Störer und Rückseite!

Das wirksame Mailing – Inhalt und Design

  • Die Auswahl machts: Finden Sie die richtig Zusammenstellung für Ihr Mailing!
  • Verstehen Sie welches Format für welche Zielgruppe und welches Thema das richtige ist!
  • Verbessern Sie das Design mit einfachen Mitteln!
  • Nutzen Sie motivierende Bilder (mit Tipps für geeignete Quellen)!
  • Vergleichen Sie gut gemachte Mailings mit herkömmlichen!

 

Get Together:

Würzburgs schönstes Weinfest – Das Hofgarten-Weinfest

ab 18. 30 Uhr sind Sie herzlich auf einen gemeinsamen Schoppen beim Weinfest im Garten der Residenz eingeladen. Sommerstimmung in der schönsten „Kulisse“ Würzburgs. Ein Geheimtipp!

http://www.hofkeller.de/hofkeller/veranstaltungen/feste

Ihr Referent

André Gorpe

André Gorpe Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt

Referent Bildungsprogramm, PR und Marketing

mehr

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte in der Weiterbildung, die mit Marketingaufgaben betraut sind.

Ihr Kenntnisstand

  • Stufe 1: Sie sind noch nicht bewusst mit dem Thema in Berührung gekommen.
  • Stufe 2: Sie sind bereits auf das Thema aufmerksam geworden und sind neugierig.
  • Stufe 3: Sie finden das Thema wichtig und haben Grundkenntnisse.
  • Stufe 4: Sie wenden das Thema in Grundzügen bereits in der Praxis an.
  • Stufe 5: Sie wenden das Thema bereits professionell in der Praxis an.

Die geplante Sitzordnung

maximal 14 Teilnehmer/innen