26. Juli 2017 - Gasthof Bären - Würzburg / Randersacker

Firmen als Bildungskunden gewinnen

Lernen Sie an einem Tag, wie Bildungsunternehmen richtig Firmen und Personaler/innen ansprechen und welche Angebote diese wollen und brauchen!

Zahlreiche Bildungsfirmen und Bildungsträger sind ständig auf der Suche nach zusätzlichen Einnahmequellen. Viele kommen auf den naheliegenden Gedanken „Na dann sprechen wir halt Firmen an“. Die verantwortlichen Mitarbeiter dort sind oft „not amused“ über die Berge an Werbepost – vor allem von Seminar- und Coachingangeboten, die täglich bei ihnen eingehen. Viel schlimmer für die Absender – das Angebot wird überhaupt nicht wahrgenommen, geschweige denn geprüft. Gibt es nun aber Kanäle, auf denen Firmen besser erreichbar sind? Unser Seminar will zeigen, dass es nur wenige einfache Wege gibt, diese Zielgruppe zu erreichen, aber dafür viele wirksame langfristige Konzepte.
Bildungsträger müssen erkennen, dass gute Konzepte und Kenntnis der eigenen Zielgruppe im Marketing mit Firmen wenig nutzen. Völlig neue Ideen und Zielgruppenmerkmale müssen erst gelernt werden. Daher scheitern viele Anbieter in diesem Feld, da sie meinen, dies ginge „so nebenbei“.
Wir zeigen Ihnen, wie Sie diesen profitablen Markt für sich erschließen und so einen dauerhaften Erfolg generieren können.

Die folgende Grafik des BIBB zeigt, dass betrieblich finanzierte Weiterbildung das Geschäftsklima und damit die Umsätze seit Jahren anführt.

 

Im bekannten Gasthof Bären in Randersacker. Bilden Sie sich im Premium Wein- und Urlaubsort Randersacker direkt vor den Toren Würzburgs weiter und genießen Sie die fränkische Gastlichkeit!

  26. Juli 2017

  max. 14 Teilnehmer

5 Plätze verfügbar
€ 335,00
Alle Preise zzgl. Mehrwertsteuer

Haben Sie Fragen?

Oder möchten Sie telefonisch bestellen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir beraten Sie gerne.

0931 404 808 77

Empfehlen Sie uns weiter:

Programm

Programm:

Grundlegende Überlegungen und Marktüberblick

  • So entwickelt sich die Nachfrage im Firmenkundenbereich.
  • Typische Bildungsangebote für Firmen.
  • Welcher Aufwand ist mindestens nötig? Welche Erfolgsaussichten sind realistisch?

Die Kaufentscheider für Bildungsangebote

  • Unterschiedliche Firmengrößen oder Organisationsstrukturen beherbergen völlig verschiedene Personalabteilungen. Wir zeigen die Unterschiede.
  • Unternehmensführung oder Personalabteilung?
  • Überblick über ein sehr diverses Berufsbild – bestimmen Sie genau den/die richtige/n Ansprechpartner/in!
  • Diese Schlüsselreize erregen die Aufmerksamkeit des/der Personalers/in.
  • Lernen Sie genau die richtigen Argumente, die bei Personalern/innen ziehen!
  • So „ticken“ Personaler/innen.
  • Diese Bildungsinteressen haben Personalentwickler/innen.

Typische Marketingstrategie für Firmenkunden

  • Legen Sie realistische Marketingziele und Strategien fest!
  • Zielgruppengeeignete Herangehensweise am Beispiel der Sinus Milieus - so sprechen Sie Ihre zukünftigen Kunden perfekt an.
  • Diese Informationskanäle bevorzugen Weiterbildungsverantwortliche in Firmen.
  • Anzeigen oder PR? Kosten und Strategien.
  • Die ideale Direktmarketingstrategie.
  • Sehen Sie konkrete und erprobte Strategien und entwickeln Sie daraus eine eigene erfolgreiche Kampagne

 

ab 9.45 Uhr Empfang mit Kaffee, Tee und Obst  - vorher sind Sie zu einem leckeren Frühstück im Hotel eingeladen (mit den Anreiseinformationen bekommen Sie einen Gutschein)

Beginn des Seminars 10.00 Uhr
Mittagessen ca. um 12.30 Uhr
Geplantes Ende des Seminartages 17. 00 Uhr

Am Nachmittag ist eine längere, erholsame Erfrischungspause mit Gebäck geplant, am Vormittag eine kurze Kaffeepause.


inklusive Frühstück, Unterlagen, Drei-Gänge-Menu, Erfrischungsgetränke, Kaffee, Tee und Kuchen.

Die Übernachtung ist nicht im Preis enthalten.

Ihr Referent

Peter Kuhn

Peter Kuhn bildungsbetrieb.de

Inhaber von bildungsbetrieb.de - Agentur für Kommunkation und Bildung

mehr

Zielgruppe

Bildungsanbieter/innen, die ihr Angebot an Firmen verkaufen und innerbetriebliche Weiterbildungen erfolgreich vermarkten wollen. Dieses Seminar ist leicht verständlich und arbeitet mit zahlreichen visuellen Erläuterungen und vielen Praxisbeispielen. Es ist für Neulinge im Bereich und für Profis gleichermaßen nutzbringend.

Ihr Kenntnisstand

  • Stufe 1: Sie sind noch nicht bewusst mit dem Thema in Berührung gekommen.
  • Stufe 2: Sie sind bereits auf das Thema aufmerksam geworden und sind neugierig.
  • Stufe 3: Sie finden das Thema wichtig und haben Grundkenntnisse.
  • Stufe 4: Sie wenden das Thema in Grundzügen bereits in der Praxis an.
  • Stufe 5: Sie wenden das Thema bereits professionell in der Praxis an.

Die geplante Sitzordnung

maximal 14 Teilnehmer